The New UEFA Champions League 2024 format

Das neue Format der UEFA Champions League 2024

Deshalb konzentrieren wir uns heute auf den größten Vereinswettbewerb im Weltfußball. In der nächsten Saison findet in der UEFA Champions League (UCL) eine große Veränderung statt.

Es wird ein neues Format geben, das eine große Debatte auslösen könnte; Viele werden denken, warum etwas reparieren, das nicht kaputt ist?

Nun, die UEFA argumentiert, dass sich die UCL im Laufe der Jahre sehr positiv entwickelt hat. Sie sagen: „Es gibt einen Grund dafür, dass der europäische Fußball eine der erfolgreichsten und beliebtesten Sportarten der Welt ist.“ Es steht nie still. Seit der Einführung des ersten Wettbewerbs, der als Pokal der europäischen Meistervereine bekannt ist, im Jahr 1955 hat sich die UEFA kontinuierlich weiterentwickelt und die UEFA Champions League angepasst, um mit den umfassenderen Veränderungen im Spiel Schritt zu halten.“

Das neue Format stellt eine große Veränderung in der UCL dar. Viele Jahre lang gab es eine Gruppenphase, in der man in eine Vierergruppe gelost wird und man gegen jede Mannschaft zweimal zu Hause und auswärts spielt. Die ersten beiden gehen ins Achtelfinale, der Dritte in die Europa League und der Vierte scheidet aus.

Das neue Champions-League-Format

Nach dem neuen Format bestreiten die Teams nun acht Spiele in der neuen Ligaphase (ehemalige Gruppenphase). Sie spielen nicht mehr zweimal gegen drei Gegner – zu Hause und auswärts –, sondern treten stattdessen gegen acht verschiedene Mannschaften an, wobei die Hälfte dieser Spiele zu Hause und die Hälfte auswärts ausgetragen wird.

UEFA-Präsident Aleksander Čeferin erklärte: „Ich freue mich wirklich, dass es eine einstimmige Entscheidung des UEFA-Exekutivkomitees war, bei der die Europäische Klubvereinigung, die Europäischen Ligen und die Nationalverbände alle mit dem vorgelegten Vorschlag einverstanden waren. Ein weiterer Beweis dafür, dass der europäische Fußball stärker geeint ist.“ immer."

Die aktuelle Gruppenphase der Champions League umfasst 32 Teilnehmer, aufgeteilt in acht Vierergruppen. Ab der Saison 2024/25 nehmen 36 Vereine an der Champions-League-Phase (ehemalige Gruppenphase) teil und geben damit vier weiteren Mannschaften die Möglichkeit, gegen die besten Vereine Europas anzutreten. Diese 36 Vereine nehmen an einem einzigen Ligawettbewerb teil, bei dem alle 36 teilnehmenden Vereine gemeinsam gewertet werden.

Mit diesem neuen Format bedeutet das, dass die Fans ihre Teams gegen 8 verschiedene Teams spielen sehen, 4 zu Hause und 4 auswärts. Dies wird für zusätzliche Spannung bei vielen Fans sorgen, die ihre Mannschaft im gesamten Wettbewerb nur gegen drei verschiedene Mannschaften spielen sehen. Die Änderung ist verständlich, da einige Teams die ganze Saison über kämpfen, nur um im Wettbewerb bestehen zu können, und nur gegen drei verschiedene Teams antreten.

Um die acht verschiedenen Gegner zu ermitteln, werden die Teams zunächst in vier Setztöpfen gereiht. Dann wird jedes Team gegen zwei Gegner aus jedem dieser Pots ausgelost und spielt jeweils ein Heimspiel und ein Auswärtsspiel gegen ein Team aus jedem Pot.

Die besten acht Mannschaften der Liga qualifizieren sich automatisch für das Achtelfinale, während die Mannschaften, die auf den Plätzen 9 bis 24 landen, in einem zweiteiligen K.-o.-Play-off gegeneinander antreten, um sich den Einzug ins Achtelfinale des Wettbewerbs zu sichern . Teams, die den 25. oder niedrigeren Platz belegen, scheiden aus und haben keinen Zugang zur UEFA Europa League.

Was bedeutet das für die Fans?

Die Fans sind die wichtigste Figur im Fußball und die UEFA versucht zu diskutieren, dass dieses neue Format den Fans aller Vereine zugute kommen soll. Das neue Ligaformat wird mehr europäische Teams in jedem Wettbewerb einbeziehen. Das bedeutet, dass es mehr Clubs geben wird, die ihr Talent auf der größten Bühne Europas zeigen. Dies wird es den Fans ermöglichen, nicht nur europäische Elitespiele zu sehen, sondern sie auch zu einem früheren Zeitpunkt im Wettbewerb zu sehen.

Das neue Format sorgt für ein besseres Wettbewerbsgleichgewicht zwischen allen Teams und bietet jedem Team die Möglichkeit, während der gesamten Ligaphase gegen Gegner mit einem ähnlichen Wettbewerbsniveau anzutreten. Dieser Punkt ist sehr wichtig, da jeder Verein vor der K.-o.-Runde gegen 8 VERSCHIEDENE Mannschaften antritt. Daher wird die Idee der „Gruppe des Todes“ zunichte gemacht, da alle Teams gegen Gegner unterschiedlicher Qualität antreten werden.

Jedes Spiel zählt. Das neue Ligaformat stellt sicher, dass jedes Ergebnis das Potenzial hat, die Position einer Mannschaft bis zum letzten Spieltag dramatisch zu verändern. Der Sieg oder die Niederlage im letzten Spiel der Ligaphase kann darüber entscheiden, ob sich eine Mannschaft automatisch für das Achtelfinale qualifiziert, in die Play-offs einzieht oder ganz aus dem Wettbewerb ausscheidet.

Nicht alle Fans werden mit dieser Änderung zufrieden sein, da sie nicht schrittweise erfolgt, sondern eine große Veränderung gegenüber der Konkurrenz darstellt. Allerdings steckt in diesem neuen Format ein großes Potenzial für ein sehr erfolgreiches Turnier!